Aus der Traum vom Europapokal. In der 2.Runde des Kreispokals musste sich unsere 1.Mannschaft gestern Abend mit 0:4 dem Kreisoberligisten SG Neuenstein geschlagen geben.

Erstmals nach 4 Jahren kam unsere SG mal wieder in den Genuss eines Pokal-Heimspiels, und empfing in Sorga den ambitionierten Kreisoberligisten aus Neuenstein.
Und auch bei den Zuschauern war die Lust auf Fußball zu spüren – es entwickelte sich eine sehenswerte Kulisse für ein Mittwoch-Abend-Spiel.

Im ersten Durchgang konnte unsere Mannschaft, die neben Langzeit-Ausfall Rudi Görzen auch noch kurzfristig auf den angeschlagenen Neuzugang Dominik Dratwa verzichten musste, die Partie weitestgehend offen gestalten.
Mehr noch: Nach 27 Minuten bejubelte der heimische Anhang das 1:0 durch Steffen Sieling, doch der Treffer wurde wegen einer Abseitsstellung zurückgenommen.
Auf der Gegenseite reagierte unser neuer Keeper Ivica Madzar nach 8 Minuten klasse, als Andre Deneke alleine vor ihm auftauchte, nach gut einer halben Stunde wurde ein Kopfbal von Oktay Gümüs gerade noch so von der Linie gekratzt.

Nach dem Wechsel aber intensivierte der favorisierte Gast seine Angriffsbemühungen, und war nun auch erfolgreich.
Deneke traf mit einem Heber aus kurzer Distanz zum 0:1 (52.), 11 Minuten später brachte Yannik Hoffmann die Gäste mit dem 0:2 endgültig auf die Siegerstraße, und nach 69 Minuten war mit dem 0:3 durch Timo Ziehn „der Käse gegessen“.
Unserer Mannschaft gelang es im zweiten Abschnitt nicht mehr, das Spiel offen zu gestalten, Torgefahr zu entwickeln, sowie die Räume eng zu machen.

Sehr unglücklich erlief dann noch die Schlussphase. Zunächst klärte Steffen Landsiedel reflexartig einen Schuss aufs Tor mit der Hand. Die Folge: Rot, Elfmeter, und das 0:4 durch Oktay Gümüs.
Das war aber noch nicht alles. In der hektischen Schluss-Szene der Partie ließ sich Arne Lidzba zu einer Beleidigung seines Gegenspielers hinreißen, und sah ebenfalls rot.

Am Ende ein standesgemäßer Sieg der Gäste aus Neuenstein, die im zweiten Durchgang ihre Qualitäten durchbrachten.
Unsere Mannschaft konnte aber trotz der Niederlage erhobenen Hauptes vom Feld gehen. „Die Leistung war unter den Voraussetzungen und gegen diesen Gegner absolut in Ordnung“ bilanzierte SG-Coach David Siegert kurz nach dem Spiel, und ergänzte: „Die beiden roten Karten tun da viel mehr weh“.

SG: Madzar, Vollmer, F.Kimmel, Lidzba, A.Görzen, Dipp, M.Waldeck, Steffen Landsiedel, Arnold, Tasdemir, Sieling. Eingewechselt: Witkowsky, Mersinlioglu, Wegner.

Tore:
0:1 Andre Deneke (52.)
0:2 Yannik Hoffmann (62.)
0:3 Timo Ziehn (69.)
0:4 Oktay Gümüs (83., Handelfmeter)

Kategorien: News