Am Kathuser Kirmes-Wochenende ist unsere SG auswärts gefordert.
Während die 2.Mannschaft mit dem vorzeitigen Klassenerhalt im Gepäck nach Ransbach reist, geht es für unsere 1.Mannschaft am Sonntag zum Spitzenreiter nach Friedlos.

Ausgerechnet die TOP3 der Liga warten auf unsere 1.Mannschaft in den letzten 3 Spielen dieser ungewohnten Saison.
Den Anfang macht am Kirmes-Sonntag die Auswärtspartie beim Tabellenführer FV Friedlos.
Der Liga-Primus hat in der Aufstiegsrunde seinen komfortablen Vorsprung etwas eingebüßt, nach zunächst 3 Spielen ohne Sieg gelang dem FV vergangene Woche beim 2:0 gegen Rotenburg/Lispenhausen der erste Dreier.

Mit 2 Punkten Vorsprung gegenüber den Verfolgern Schenklengsfeld/Rotensee/Wippershain und Nentershausen/Weißenhasel/Solz geht es für das Team von Trainer „Paco“ Garcia nun in die entscheidenden Wochen.
Und lustigerweise sind die beiden Verfolger auch die nächste Gegner unserer SG, die somit das „Zünglein an der Waage“ spielen könnte.
„Wer aufsteigen will, muss uns schlagen.“ scherzt SG-Manager Marcel Mähler.

Mit Blick auf die Partie am Sonntag denkt er zunächst an das Hinspiel im August, welches unsere SG knapp mit 1:2 verlor.
„Das war ärgerlich, weil wir bis 10 Minuten vor Schluß 1:0 geführt haben, und dann innerhalb kürzester Zeit 2 Gegentore kassiert haben.“
Ableiten könne man jedoch aus der Partie für das Rückspiel wenig.
„Im Hinspiel waren beide Teams extrem ersatzgeschwächt“ erinnert sich Mähler.

Mit etwas Zählbarem im Gepäck ließe es sich am Sonntag auf der Kirmes aber sicherlich schöner feiern. Anstoß ist um 15.30 Uhr in Friedlos.

Bereits am Samstag gastiert unsere 2.Mannschaft bei der FSG Hohenroda II (15.00 Uhr in Ransbach).
Und dies ist, wenn man so will, das derzeitige Spitzenspiel der Abstiegsrunde, denn es empfängt der Erste den Zweiten.
Sportlich gesehen ist es also ein Kick um die goldene Ananas – unsere Zweite will aber sicherlich ihren Status „2022 ungeschlagen“ versuchen zu verteidigen.

Ohne Spiel wird das Wochenende wohl für unsere 3.Mannschaft ablaufen, und dies, obwohl 2 Spiele angesetzt sind/waren.
Die Partie am Sonntag in Hattenbach wurde verlegt auf Mittwoch, den 25.05.
Die Partie am morgigen Freitag zuhause gegen die Sport- und Freizeitfreunde Raßdorf wird die SG wohl absagen müssen.
„Wir haben aktuell 6 Spieler zur Verfügung, und wenn bis heute Abend nicht noch ein Wunder geschieht, wird das wohl leider nichts.“ so Mähler, der die kommenden Stunden aber noch abwarten will.

Kategorien: News