Wer hätte das gedacht? Nach einem 3:1-Sieg gegen die SG Cornberg/Rockensüß sowie Patzer der „Konkurrenz“ feiert unsere 1.Mannschaft am letzten Spieltag der Vorrunde doch noch den Einzug in die Play-Offs, und den damit verbundenen vorzeitigen Klassenerhalt!

Hand aufs Herz: Wer hätte nach den zugegebenermaßen enttäuschenden Ergebnissen der vergangenen 2 Wochen noch damit gerechnet?
Vor dem letzten Heimspiel aber war unserer Mannschaft anzumerken, dass sie sich auf jeden Fall mit einem Sieg in die Winterpause verabschieden will.
Daran änderten auch die (teilweise noch kurzfristigen) Ausfälle der Defensiv-Spieler Fabian KImmel, Arne Lidzba, und Benedikt Gossler nichts.
Es sollte eine chancenreiche 1.Halbzeit werden, und zwar auf beiden Seiten. Über mangelnde Torraumszenen konnten sich die Zuschauer wirklich nicht beschweren.
Bereits in den ersten Minuten vergaben beide Teams Hochkaräter.
Zunächst traf Corbergs Raul Gonzales nach 3 Minuten nur den Pfosten, auf der anderen Seite vergab Geburtstagskind Steffen Sieling 2 Minuten später freistehend vor dem Gästekeeper.

Doch nach 7 Minuten sollte es das erste Mal klingeln. Fabian Dipp spielte einen wunderschönen öffnenden Pass auf links zu Nils Pfaff, der zog in den Strafraum rein, und sah in der Mitte den einlaufenden Dominik Dratwa, der zur 1:0-Führung einschob.

Allmählich stand nun die SG-Defensive besser. Am Ausgleich nach 23 Minuten konnte hingegen niemand etwas ausrichten. Marius Franz traf traumhaft von der Strafraum-Kante in den Winkel.

Nachdem der starke Martin Waldeck nach einem tollen Solo-Lauf etwas zu ungenau zielte, war es dann nach 39 Minuten wieder Dominik Dratwa, der zur erneuten Führung traf.
Mit 2:1 ging es in die Pause.

Sucht man Schlüssel-Momente eines Spiels, lagen die wohl gestern in den ersten 8 Minuten des zweiten Durchgangs, in denen unsere Mannschaft dann das berühmte „Spiel-Glück“ auf ihrer Seite hatte.
Zunächst vergab erneut Raul Gonzales aus aussichtsreicher Position, kurze Zeit später entschied der Unparteiische nach einem Foul im Strafraum auf Elfmeter für die Gäste.
Doch auch die zweite Chance auf den erneuten Ausgleich ließen die Gäste liegen, SG-Keeper Ivica Madzar parierte den Elfer von Marius Franz.

Und was den Gästen nicht gelang, machte unsere SG dann richtig. Nach einem Konter bekam Robin Rüger die Kugel kurz vor dem Strafraum, und nachdem er kurze Zeit überlegte, ob er den Ball nun abspielen oder schießen soll, lupfte er ihn aus ca. 15 Metern über Cornbergs Keeper hinweg in die linke Ecke – 3:1 nach 53 Minuten, kann man mal so machen!

In der Folge wurden die Torchancen weniger. Die Gäste hatten noch 1-2 Gelegenheiten, nochmal heranzukomen, doch im Großen und Ganzen stand unsere Defensive nun sicherer, die 1-2 Möglichkeiten, das Spiel frühzeitig zu entscheiden, blieben ungenutzt.

Am Spielfeldrand rückten hingegen die Blicke mehr und mehr auf die Handys. Was sollte dieser Sieg denn nun noch bringen?
Am Ende konnte gefeiert werden, denn nach den Niederlagen von Baumbach (0:2 gegen Schenklengsfeld) und Haselgrund (0:4 gegen Niederaula II) stand es fest: Unsere SG rutscht auf Platz 8, nimmt im neuen Jahr an den Aufstiegs-Play-Offs teil, und kann somit schonmal nicht mehr absteigen.

SG-Leiter Marcel Mähler resümierte nach der Partie zufrieden: „Die Play-Offs waren vor der Saison unser Ziel, und das haben wir heute erreicht. Nun können wir im neuen Jahr befreit aufspielen, und schauen, ob wir den einen oder anderen Gegner etwas ärgern können.“

Die Play-Offs starten im März, und es sind folgende Mannschaften dabei:

FV Friedlos
SG Nentershausen/Weißenhasel/Solz
SG Schenklengsfeld/Rotensee/Wippershain
SG Werratal
SG Rotenburg/Lispenhausen
SG Aulatal II
SG Niederaula/Kerspenhausen II
SG Sorga/Kathus

SG: Madzar, Vollmer, Witkowsky, Dipp, Steffen Landsiedel, A.Görzen, Dratwa, M.Waldeck, Pfaff, Sieling, R.Rüger. Eingewechselt: Türksal.

Tore:
1:0 Dominik Dratwa (7.)
1:1 Marius Franz (23.)
2:1 Dominik Dratwa (39.)
3:1 Robin Rüger (53.)