Ab 02.11., also ab Montag, kommt unser geliebter Amateurfußball erneut zum Erliegen. Dies ist seit gestern klar.
Unklar ist jedoch noch, was mit dem bevorstehenden Spieltag am Sonntag passiert. Nutzt der HFV den letztmöglichen Tag noch, um einen Spieltag der Saison 2020/2021 über die Bühne zu kriegen?

„Ich persönlich fände es nur konsequent, wenn hessenweit auch am Sonntag bereits nichts mehr stattfindet.“ so SG-Manager Marcel Mähler, „denn was soll am Sonntag besser sein, als ab Montag“ fragt er sich.
Er selber hat eine klare Meinung zum Thema, was wohl heute in einer Sitzung der Kreisfußballwarte besprochen und beschlossen werden soll. „Für mich gibt bzw. gab es nur 2 Varianten. Entweder man hätte es durchgezogen mit den Spielen bis Ende November. Diese Variante fällt ja jetzt schon weg. Oder aber man soll jetzt die Winterpause einläuten. So hat man Klarheit, zumal man ja auch unter den ab Montag geltenden Maßnahmen gar nicht mehr trainieren darf.“ so Mähler.

Schade ist der mögliche STOP für unsere 1.Mannschaft allemal. Nach den Auftritten der letzten Wochen, sowie dem 7:0-Schützenfest gegen Baumbach, würde unsere Erste mit neuem Selbstvertrauen am Sonntag zur Reserve des ESV Weiterode fahren, eine Woche später stünde das Heimspiel gegen den TV Braach an.
„Bei uns läuft es wieder einigermaßen, und ich bin optimistisch, dass wir bis zur Winterpause noch einige Punkte geholt hätten“ so Mähler.

Ebenfalls bei unserer 2.Mannschaft läuft es bislang. Platz 4 nach 8 absolvierten Spielen ist eine tolle Ausbeute – am Sonntag würde es zum Derby beim SV Unterhaun II gehen.

Heimrecht hätte hingegen unsere 3.Mannschaft, die am vergangenen Sonntag nur knapp an einer Überraschung vorbeischrammte.
Gegen den TSV Blankenheim wäre wohl auch was zu holen…

Viel Konjunktiv…spätestens morgen sind wir schlauer.

Kategorien: News