Auch im Heimspiel gegen die hochgehandelte SG Cornberg/Rockensüß bricht unsere 1.Mannschaft ein.
Spätestens jetzt heißt es: Willkommen im Abstiegskampf!

Klar…der Gegner kam nicht unbedingt zur besten Zeit für unsere Erste, die immernoch mehr mit sich selber beschäftigt ist, als mit irgendwas anderem.
Doch Spielplan ist Spielplan – und auch gegen den Aufstiegsanwärter wollte man versuchen, die Schmach vom Freitag wettzumachen.

In Halbzeit eins konzentrierte man sich zunächst darauf, die Defensive zu stärken. Aktionen nach vorne blieben daher zunächst Mangelware. Zudem war eine gewisse Verunsicherung bei jedem Ballkontakt spürbar.
Zweimal pennte unsere Defensive aber erneut, und die Gäste nutzten dies aus. Tobias Bernauer traf nach 9 Minuten mit einem „Sonntags-Schuss“ zur Führung, bei der Tim Janczyk, der für Julian Kempka aushalf, keine Chance hatte.
Nach 14 Minuten erneut eine Tiefschlafphase in unserer Defensive, und erneut nutzte dies Bernauer aus zum 0:2.

Aber auch unsere Mannschaft hatte ihre Chancen. Steffen Sieling vergab dabei die größte, als er alleine auf Cornbergs Keeper zulief, und scheiterte. Man konnte in dieser Situation die altbekannte Fußball-Weisheit eines Andy Brehme zitieren: „Hast Du Scheiße am Fuß, hast Du Scheiße am Fuß.“

Bestimmt nahm sich unsere Mannschaft in der Halbzeit was vor, denn noch war man im Spiel. Ein Anschlusstreffer hätte vielleicht wieder etwas Selbstvertrauen wachgeküsst.
Doch die zweite Hälfte sollte einen ähnlichen Verlauf nehmen, wie schon am Freitag.
In der 53.Minute traf Marius Franz zum 0:3, und damit war nicht nur „der Käs gegessen“, sondern auch wieder mal die Moral unserer Mannschaft zerstört.
Weitere 4 Gegentreffer folgten, zwischendurch erzielte Jan Röth per Foulelfmeter den Ehrentreffer.
Zu allem Überfluss verletzte sich dann auch noch Aushilfs-Keeper Tim Janczyk, für ihn ging mit Alexander Görzen ein Feldspieler ins Tor.
Hast Du Scheiße am Fuß, hast Du Scheiße am Fuß…

Am Freitag geht es für unsere 1.Mannschaft beim Auswärtsspiel bei Hohe Luft II um 3 Punkte…und zwar um 3 Punkte im Abstiegskampf!
Anstoß ist um 19 Uhr.

SG: Janczyk, Vollmer, J.Lidzba, Dipp, Steffen Landsiedel, Siegert, Schwarz, R.Görzen, Sieling, Tasdemir, A.Görzen. Eingewechselt: Wegner, Röth, Stückrath.

Tore:
0:1 (9.), 0:2 (14.), 0:3 (53.), 0:4 (57.), 0:5 (60.), 1:5 Jan Röth (67.), 1:6 (85.), 1:7 (90.)

#