Es hat nicht gereicht für unsere 1.Mannschaft im Heimspiel gegen die SG Rotenburg/Lispenhausen. Am Ende eines interessanten Spiels siegten die Gäste aufgrund einer starken zweiten Halbzeit mit 0:3.

Der Aufstiegsfavorit aus Rotenburg wurde von Beginn an seiner Favoritenrolle gerecht. Physich unheimlich präsent, dominierten die Gäste die erste Voertelstunde, und ließen hier schon zwei gute Möglichkeiten zur Führung liegen.

Ein Freistoß von Jan Röth in der 16.Minute sollte als Weckruf für unsere Mannschaft dienen. Röth knallte die Kugel aus ca. 25 Metern auf den Kasten, und Rotenburgs Keeper Fabio Witzke lenkte die Kugel mit der Hand übers Tor.
Mit dieser Szene war unsere Mannschaft plötzlich im Spiel. Man war besser in den Zweikämpfen, gewann nun auch immer öfter die zweiten Bälle, und hätte selber in Führung gehen können – alleine Steffen Sieling hatte zweimal die Möglichkeit zum 1:0, der Ball fand aber nicht den Weg ins Tor.

Wenn es in diesem Spiel ein Zeitfenster gab, dem Favoriten ein Bein zu stellen, dann war es sicherlich zwischen der 16. und 45.Minute.
Doch auch die Gäste tauchten in dieser Phase ein ums andere Mal gefährlich vor dem Kasten unserer SG auf.
Aber entweder stand der gestern glänzend aufgelegte Julian Kempka im Weg, oder aber man scheiterte am Aluminium, wie Alexander Wahl nach 38 Minuten.
Nach 45 intensiven Minuten ging es torlos in die Pause.

Der Gast schloß das o.g. Zeitfenster direkt nach der Pause, brachte mit der Einwechslung von Rene Steinhauer nochmal mehr Qualität in seine Offensive, und legte, im Gegensatz zu unserer Elf, nochmal einen Gang zu.
Julian Kempka verhinderte in der 47.Minute noch mit einer „Weltklasse-Parade“ gegen Alexander Wahl das 0:1, 5 Minuten später war es aber dann soweit, als Max Iwers vor dem Strafraum „aufzog“, nicht entscheidend gestört wurde, und ins kurze Eck traf.

Unsere SG kam im zweiten Durchgang nicht mehr entscheidend nach vorne, sodass man das Ergebnis hätte drehen können.
Anders die Gäste, die mit dem 0:2 durch Rene Steinhauer nach 65 Minuten die Vorentscheidung erzielten.

Max Iwers erzielte nach 84 Minuten mit dem 0:3 den Endstand.

Weiter gehts für unsere 1.Mannschaft am kommenden Sonntag mit dem Auswärtsspiel bei der SG Nentershausen/Weißenhasel/Solz (15.30 Uhr in Weißenhasel).

SG: J.Kempka, Vollmer, A.Lidzba, Dipp, Röth, Steffen Landsiedel, M.Waldeck, Wegner, Sieling, Reuper, A.Görzen. Eingewechselt: F.Kempka, Pfaff, Lehr.

Tore: 0:1 Max Iwers (52.), 0:2 Rene Steinhauer (65.), 0:3 Max Iwers (84.)