Endlich geht es wieder um Punkte!

10 Monate sind vergangen, nachdem unsere 1.Mannschaft am 3.11.19 in Kerspenhausen ihr letztes Ligaspiel bestritt.
Am kommenden Wochenende fällt der Startschuss zur „Corona-Saison“ 2020/2021, und unsere Erste darf gleich doppelt ran.
Am morgigen Freitag beginnt das Team um unseren neuen Trainer Mike Porsche die Saison gegen den FC Real Espanol Bebra. Um 19 Uhr ist Anstoß in Sorga.

Am Sonntag geht es dann zum ersten Auswärtsspiel bei der SG Werratal (15.30 Uhr in Herfa).
Vieles ist in dieser ungewöhnlichen Saison anders. Neuer Trainer, neue Anstoßzeiten. Aufgrund der „speziellen“ Situation beginnen die Spiele der 2. bzw. 3.Mannschaft sonntags um 12.45 Uhr, und die der 1.Mannschaft um 15.30 Uhr, sodass bei einem Doppel-Spieltag eine Stunde Pause zwischen den Partien ist.
Zudem findet sich unsere 1.Mannschaft nach ihrem einjährigen Gastspiel in der A2 wieder in der Kreisliga A1 wieder.

Auf die Frage, welche Liga denn nun stärker sei, antwortet SG-Manager Marcel Mähler zwiegespalten. „Das kann ich nicht genau beurteilen, denn wir haben die A1 jetzt 2 Jahre nicht gesehen. Ich denke aber, die A2 war insgesamt ausgeglichener.“ Was aber nicht heißen soll, dass sie stärker war. „Ich denke, vorne sind dieses Jahr schon richtig gute Mannschaften dabei.“ so Mähler.
Er erwartet die Teams aus Rotenburg und Cornberg weit vorne, auch den Nachbarn aus Schenklengsfeld mit Ex-Trainer Martin Stein und „Torgarantie-Neuzugang“ Christian Winter müsse man auf dem Zettel haben.
Die eigenen Saisonziele? „Da halten wir uns bewusst zurück. Zum einen sind wir jede Woche auf wichtige Spieler angewiesen, die beruflich bedingt jede Woche auf der Kippe stehen, zum anderen sind wir auch ein bisschen im Umbruch. Es gilt, junge Leute einzubauen. Und die sind da. Nils Pfaff, Maximilian Schwarz, und auch Daniel Vollmer schnupperten bereits in den letzten beiden Jahren, nun kommen mit Martin Waldeck, oder auch Neuzugang Felix Hildebrand neue Jungspunde hinzu.
„Ich denke, ein Platz zwischen 5 und 8 sollte schon drin sein.“ so Mähler, der jedoch ergänzt „aber mal abwarten…wir kennen die Klasse wie gesagt nicht mehr so genau“.

Die Vorbereitung:
Die Trainingsbeteiligung war überdurchschnittlich gut. Immer tummelten sich um die 20 Spieler auf dem Platz – an einem Freitag waren es rekordverdächtige 33.
„Mike hat die Jungs gut rangenommen, und die haben gut mitgezogen. Das war schon gut“ so Mähler.
Die Testspiele? Nach dem ersten Test, der überraschenderweise mit 3:2 gegen den Kreisoberligisten Festspielstadt gewonnen wurde, hagelte es 3 Niederlagen gegen die A-Ligisten Friedlos, Marbach, sowie Asterode, und diese mit gewaltig vielen Gegentoren.
„Vorbereitung ist Vorbereitung. Und die ist jetzt rum, jetzt gehts los“

Für unsere 2.Mannschaft startet die Saison am Sonntag mit dem Auswärtsspiel bei der SG Haunetal II (12.45 Uhr in Neukirchen).
Auch hier blickt man nach der neuen Klasseneinteilung etwas ins Ungewisse. Zwar sind in der „neuen“ B2 einige alte Bekannte, aber auch einige neue Teams.
Das Trainerduo um Sascha Landsiedel und Thorsten Knittel ist natürlich auch immer auf die personelle Situation der 1.Mannschaft angewiesen. Bei „voller Kapelle“ jedoch sollte ein Platz in der oberen Tabellenhälfte drin sein.

Samstag 17.30 Uhr startet für unsere 3.Mannschaft die Saison. Und auch hier ist vieles neu. In einer Liga mit 8 Mannschaften spielt man, und nachdem Trainer Sascha Pitz sich verabschiedete, kann man nun sagen „3.Mannschaft reloaded“.
Denn neben dem neuen Trainerduo Tobias Nennstiel und Tim Nieding muss sich auch auf dem Platz erst wieder ein neues Team finden, nachdem wichtige Stammkräfte wie z.B. Niklas Giersberg und auch Arthur Bertram den Veren verlassen haben.

Schritt 1 also am Samstag, wenn die Reserve des Hattenbacher SV nach Sorga kommt.

Kategorien: News