Nach dem deprimierenden letzten Wochenende gilt es für unsere 1.Mannschaft nun, die Köpfe aufzurichten, und nach vorne zu blicken. Die Niederlage beim Tabellenführer war natürlich hoch, aber letztlich dann doch zu erwarten. Schlimmer dagegen traf noch die Tatsache, dass mit Heinebach/Osterbach, Haunetal, und Rotenburg drei direkte Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt punkteten.
Es ist jetzt an der Zeit, zu liefern. Am Sonntag steht das beim Auswärtsspiel bei der FSG Hohenroda (15 Uhr in Ransbach) das Wiedersehen mit Ex-SG-Trainer Thorsten Heiderich an. Doch für Sentimalitäten hat unsere Elf keine Zeit. Die Tabelle spricht ein klares Bild. In den kommenden Partien in Ransbach, gegen Rasdorf (14.04.), gegen Rotenburg (Ostersamstag), sowie in Hönebach (Ostermontag) müssen Punkte her. „Ansonsten könnte der Zug schon Ende April abgefahren sein“ prognostiziert SG-Manager Marcel Mähler.

Der Glaube an den Klassenerhalt ist aber immer noch da. „ES sind noch 9 Spiele, und somit 27 Punkte zu vergeben.“ so Mähler, der aber genauso wie jeder andere weiß, „wir müssen nur langsam mal anfangen.“
Und am besten jetzt am Sonntag. Die FSG Hohenroda steht mit 28 Punkten auf Platz 10, und schielt mit einem halben Auge immer noch nach unten. „Wir sind noch nicht durch“ weiß auch Thorsten Heiderich, der am vergangenen Sonntag die bittere 1:2-Heimniederlage gegen die SG Haunetal schlucken musste, die sowohl seiner, als auch unserer Mannschaft wehtat.
Geht man davon aus, dass die SG Festspielstadt aus der Gruppenliga absteigt, würden demnach 2 Vereine direkt aus der Kreisoberliga absteigen, der Drittletzte würde die Relegation bestreiten. Hohenrodas Vorsprung auf diesen Rang beträgt aktuell 11 Punkte.

Erinnerung ans Hinspiel: Da zeigte unsere Elf lange Zeit eine gute Leistung, führte durch das Tor von Timm Trombach mit 1:0, hätte dann einen klaren Elfmeter kriegen müssen…und verlor am Ende ganz bitter mit 1:3. Cleverness und Effektivität gaben am Ende den Ausschlag für die Gäste.

Auf dem Papier hat unsere 2.Mannschaft in ihren 2 Spielen bisher 4 Punkte geholt. Sportlich gesehen war es jedoch nur einer, da man die Punkte der 0:4-Niederlage in Braach nachträglich zugesprochen bekam, der Gastgeber hatte 3 Spieler aus der 1.Mannschaft eingesetzt.
Noch beträgt der Vorsprung auf Platz 2 9 Punkte. Doch langsam sollte unsere Zweite aufwachen, will man im Mai die Meisterschaft feiern. Auch sie muss am Sonntag in Ransbach ran, die gastgebende FSG II ist Siebter, und machte unserer Elf in den vergangenen Jahren schon oft das Leben schwer.

Richtig angefressen war Sascha Pitz, Trainer unserer 3.Mannschaft, vergangenen Sonntag nach der 3:1-Niederlage in Niedergude. Die Chance zur Wiedergutmachung folgt für seine Jungs am Sonntag (15 Uhr in Sorga). Im Duell Siebter gegen Sechster geht es gegen den Hattenbacher SV II um wichtige 3 Punkte.

Gehen wir’s an!!!
AUF GEHT’S SOLZTAL !!!

Kategorien: News